Das Hüttenwochenende 2018 steht an. Vom 21.09 bis zum 23.09 treffen sich die Kara-Holer im tschechischen Prášily zum gemeinsamen Trainieren.
Wie jedes Jahr stellen Seminare und das tägliche Training im freien diese gemeinsamen Tage ganz in das Zeichen des Kampfsports und seiner Philosophie.
In den Dojos wird das reguläre Training unbeeinträchtigt stattfinden.

 

Katas, Sparring und klassische Waffen der Kampfkunst, alles zu sehen am 15.09.2018 bei der Demo der Schüler der Dojos Nossen und Dresden auf dem Mitgliederfest der VR-Bank in Altzella.
Mit unserer Vorführung möchten wir neben guter Unterhaltung und einer kreativen Show auch eine Idee davon vermitteln, was es heißt, Kampfkunst wie Kara-Ho zu trainieren und freuen uns deshalb auf viele interessierte Zuschauer.

Adresse: Zellaer Straße 10 Nossen

 

 

Seit diesem Juni ist der Trainingsplan für das Dresdner Dojo neu strukturiert.
Das Training wird ab sofort in der Außenstelle des Berufsschulzentrums für Gastgewerbe stattfinden. Die neuen Trainingszeiten, die Adresse, sowie Anfahrtsmöglichkeiten finden Sie hier.


Endlich war es wieder soweit.
Grandmaster Sam Kuoha und Shihan Larry besuchten uns erneut in Deutschland.
Aus diesem Anlass machten sich am Wochenende vom 04. bis 06. Mai 2018 Lehrer und
Schüler aus den Dojos Bad Bayersoien, Berlin, Dresden und Nossen auf den Weg in die
bayerische Landeshauptstadt.


Grandmaster zu begegnen ist immer ein besonderes Ereignis.
Seit frühster Jugend widmet er sein Leben den Kampfkünsten, gemeinsam mit William
Kwai Sun Chow entwickelte er Kara-Ho, und mit seinen 71 Jahren verfügt er über eine
sehr beeindruckende Ausstrahlung.


Neben der ganz persönlichen Ehre diesem Mann gegenüber zu stehen, gibt es auch
praktische Gründe für die regelmäßigen Besuche.
So ist der Austausch mit den Vereinigten Staaten essentiell für unsere deutschen Dojos.
Neben Sitten und Techniken betrifft dies auch den Fortschritt unserer Lehrer, den Senseis,
denn nur Grandmaster selbst hat das Recht diese in ihren Rängen zu promovieren.


In zwei Seminaren bot uns das Training mit Sam Kuoha die Gelegenheit aus erster Hand
von seiner Erfahrung zu profitieren.
Hier ging es zum Einen um die für Kara-Ho zentralen Ki-Prinzipien, zum Anderen
trainierten wir im Action und Response Seminar Reflexe und Kondition.
Im kleineren Rahmen bestand auch die Möglichkeit sich in geschlossenen
Trainingseinheiten und ausgewählten Bereichen, von Grandmaster privat unterrichten zu
lassen.


Vor allem durch die Unterbringung der auswärtigen Gäste bei den Münchner Kameraden
ergaben sich viele schöne Momente und die Gelegenheit, die Stadt kennen zu lernen.
Für mich als absoluten Neuling war es eine sehr schöne Erfahrung, die mich bestärkt hat,
den Weg im Kara-Ho weiterzugehen.


Vielen Dank den Organisatoren des Besuches und den Münchenern für ihre
Gastfreundschaft.